Betriebsärztin Psychische Belastungen Coaching & Beratung Dr. med. Astrid Offer Köln Medizin - Mental - Medien
BetriebsärztinPsychische BelastungenCoaching & Beratung Dr. med. Astrid Offer           KölnMedizin - Mental - Medien

Zur Person

Dr. med. Astrid Offer ist 52 Jahre alt und lebt seit 1988 im schönen Köln. Sie hat die Weiterbildung zur Fachärztin für Innere & Allgemeinmedizin durchlaufen und ist ärztliche Psychotherapeutin (Schwerpunkt Verhaltenstherapie).

Die Zusatzqualifikationen Betriebsmedizin, Notfallmedizin, Sportmedizin und Suchtmedizin liegen bei ihr vor. 

Zudem ist sie Diplom-Sportlehrerin und im Breiten- und Leistungssport seit über 40 Jahren - zunächst als Sportlerin und Tennistrainerin, Skilehrerin, (Sport-)Journalistin, Moderatorin - dann als Sportmedizinerin und als FIFA Venue Medical Officer im Bereich Sport- und Notfallmedizin bei 8 Weltmeisterschaften international engagiert: in diesem Jahr bei der Weltmeisterschaft im Frauenfußball 2019 in Frankreich.

 

"Ich freue mich sehr darüber, dass die Medizinische Fakultät der Universität Münster meinen beruflichen Lebensweg als besonders erachtet. In der Reihe 'Köpfe der Fakultät' wurde über mich berichtet, wie bereits über viele interessante Alumni der Fakultät geschrieben wurde." (19.08.2017)
 

 

Biografie

An der Ruhr-Universität Bochum und an der Deutschen Sporthochschule Köln (DSHS) hat sie ihr sportwissenschaftliches Studium absolviert, um danach ein Studium der Humanwissenschaften an der Universität zu Köln aufzunehmen. Promoviert hat sie an der Universität zu Münster im Rahmen ihrer Doktorarbeit im Themenfeld Sportmedizin, Anti-Doping und Verhaltens- und Verhältnisprävention.

 

Ihre Weiterbildung in der Inneren Medizin und Allgemeinmedizin absolvierte sie im St. Katharinen Hospital in Frechen, im Marienhospital in Erftstadt, in einer Kölner Hausarztpraxis, der Chirurgischen Praxis Frechen und bei der Bundespolizei als Polizeiärztin und Betriebsärztin (Medizinalrätin, 2007 - 2011).

 

Ihrer Leidenschaft für die Sportmedizin konnte sie am Sportkrankenhaus in Lüdenscheid-Hellersen in der sportmedizinisch-internistischen Abteilung, die vom Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) als Kaderuntersuchungsstelle zertifiziert ist, von 2003 - 2006 nachgehen. In dieser Zeit war sie als Präventionsärztin tätig für die Anti-Doping-Kampagne "Falscher Einwurf!" des LandesSportBundes (LSB) und des Sportministeriums in NRW.

 

Von 2012 - 2016 war sie als Leiterin der medizinischen Rehabilitation im Sinne der Deutschen Rentenversicherung in der Tagesklinik für Abhängige von illegalen Drogen der Stadt Düsseldorf tätig (Suchtmedizin). Als Zusatzbezeichnung hat sie die fachgebundene Psychotherapie an der Rheinischen Akademie für Psychotherapie in Krefeld (RHAP) abgeschlossen. Sie ist ärztliche Psychotherapeutin mit der Therapierichtung Verhaltenstherapie.

Sie arbeitet seit 2016 als Mentalcoach u.a. in Betrieben, mit Personen in öffentlichkeitswirksamen Berufen, (Hochleistungs-)Sportlern etc.. Seit 2018 ist sie in der Funktion als Leitende Notfallpsychologin (LNP) Mitglied im Team LNP der Psychosozialen Notfallversorgung für besondere Schadenslagen in der Landeshauptstadt Düsseldorf.

 

Sie hat sich umfassend weitergebildet in den Fachrichtungen Notfallmedizin, Betriebsmedizin, Ernährungsmedizin, Reise- und Impfmedizin sowie Sozialmedizin.
 
Seit 2011 arbeitet sie als Notärztin in mehreren Städten in NRW u.a. in Köln, Pulheim und Düsseldorf. Sie war Dozentin an einer Rettungsschule 2012 - 2015. Sie ist zertifiziert zur Leitenden Notärztin, Absolventin des Pedriatic Advanced Live Support (PALS) und Pedriatic International Trauma Live Support (ITLS) im Jahre 2017. Seit 2018 arbeitet sie außerdem mit im Team LNP in der psychosozialen Notfallversorgung (PSNV, Notfallpsychologie) z. B. bei großen Schadenslagen in der Stadt Düsseldorf. 
 
Seit 2013 ist sie nebenberuflich als selbständige Betriebsärztin und auf Honorarbasis für arbeitsmedizinische Anbieter im Auftrag im IT-Bereich, in Kanzleien (VBG), in der Industrie und für Arztpraxen (BGW) tätig. Von 2007 - 2011 arbeitete Sie u.a. als Betriebsärztin im Status einer Medizinalrätin für den öffentlichen Dienst (Bundespolizei). 
 

Sie ist Mitglied in folgenden Organisationen:

 

  • Deutscher Betriebs- und Werksärzte (VDBW)
  • Arbeitsgemeinschaft für Sportpsychologie (asp)
  • Deutsche Gesellschaft für Verhaltenstherapie (DGVT)
  • für Sportmedizin und Prävention, Deutscher Sportärztebund (DGSP)
  • Deutscher Olympischer Sportbund (DOSB)
  • Deutscher Golf Verband (DGV)
  • Ärztepool Medical Officer und Dopingcontrol Officer der Federation Internationale de Football Association (FIFA)
  • Ärztepool des Deutschen Fußball Bundes (DFB) im Bereich U-Frauenfußball-Nationalmannschaften und Mitglied der Anti-Dopingkommission des DFB bis 2016
  • Sportärztebund Nordrhein
  • Arbeitsgemeinschaft Notärzte in NRW (AGNNW)
  • Ärztekammer Nordrhein (ÄKNO)
  • Unterstützerin der Entwicklungshilfeorganisation Humedica e. V. 
 
Im Herbst 2015 durchliefen Dr. Astrid Offer und ihre Labradorhündin FAYE die Ausbildung zum Therapie-Hund-Team am Freiburger Institut für tiergestützte Therapie (F.I.T.T.), welches durch die European Society for Animal Assisted Therapy (ESAAT) anerkannt wird.
 
In den Jahren 1996 - 2010 arbeitete sie haupt- dann nebenberuflich als (Sport-) Journalistin im TV und für Printmedien, danach nahm Sie Moderationsangebote an. 
 

Kontakt

 

Dr. med. Astrid M. Offer

Lindenstrasse 21

D-50765 Köln

 

Tel. 0177 - 320 9585

Fax 0221 - 3400 5007

Email astrid.offer@t-online.de

Internet www.medi-amo.de

 

 

 

 

 

 

 

 

Seit Juli 2017

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Dr. med. Dipl.-Sportl. Astrid Maria Offer